Zyklische Supplemente

Creatin, Arginin, verzweigtkettige Aminosäuren

(BCAAs), Protein, Glutamin, die Liste der guten Ergänzungen auf dem Markt ist lang und divers. Aber während diese Liste der effektiven Ergänzungen wächst, stellen die meisten Athleten fest, dass sie zwischen dem, was sie kaufen wollen, und dem, was sie sich leisten können, zerrissen sind. Und wenn Sie mit einer Kombination aus fünf Ergänzungen anfangen, woher sollen Sie dann wissen, welche am besten für Sie sind? Da die Ergänzungspreise nun einmal Fakt sind, ist das ein recht teures Spiel jeden Monat. Ihre Anwendung zyklisch zu gestalten, ist nicht nur ein guter Weg, einzuschätzen, welche Produkte am besten für Ihren Körper sind, sondern spart Ihnen auch etwas Geld.

DIE EFFIZIERZ STEIGERN:
Im Bodybuilding geht es um Anpassung. Sobald sich Ihr Körper zu sehr an ein Trainingsprogramm gewöhnt hat, können die Ergebnisse stoppen. Das ist bei der Reaktion Ihres Körpers auf ausgedehnte Ergänzung nicht anders. Wenn Sie eine Ergänzung zu lange nehmen, gewöhnt sich Ihr Körper daran, zusätzliche Mengen des Nährstoffs als Norm zu haben. Folglich ist die Wirkung der Ergänzung stark verringert.

Denken Sie an Koffein. Wenn Sie das erste Mal eine gute Dosis Koffein bekommen - ob als Ergänzung, Espresso bei Starbucks oder Red Bull -, bemerken Sie sofort einen Anstieg der Energie. Doch wenn Sie regelmässig über Monate Koffein konsumieren, sinkt die Kraft dieses Schubs leider, bis Sie mehr Koffein brauchen, um sich "normal" zu fühlen. Wenn Sie für einen Monat das Koffein stoppen und dann wieder dazu zurückkehren, wird die Wirkung wieder beträchtlich sein.

Dasselbe gilt für viele Inhaltsstoffe. Bei einigen wichtigen Ergänzungen können deutliche Ergebnisse nach einigen Monaten schwinden - dann ist es Zeit, für eine Weile Pause zu machen. Aber keine Sorge, das wird Ihren Körper nicht in die Tiefe reissen. Die meisten Athleten finden, dass sie in der Lage sind, ihr Kraft- und Masseniveau zu halten, wenn sie eine Ergänzung oder zwei für kurze Zeit stoppen. Sie glauben auch, dass, wenn sie zu diesen erprobten Produkten zurückkehren, ihre Körper sofort und entschieden reagieren.

Einige Ergänzungen erfordern niemals Zyklen. Produkte wie Multivitamine, Fischöl und Molkenprotein sind die ganze Zeit gesund und effizient. Doch einige Ergänzungen verlangen, dass Sie sie abwechseln; es sind hauptsächlich die Produkte, die die Testosteronproduktion Ihres Körpers steigern. Wir werden detailliert besprechen, welche Ergänzungen das ganze Jahr genommen werden müssen und welche langfristig effektiver sind, wenn sie mit Pausen genommen werden. Mit dem Geld, das Sie sparen, können Sie vielleicht einige grössere Hemden für Ihren neuen Körper kaufen.

RUND um DIE UHR ERGÄNZUNGEN:
Sie können diese drei Ergänzungen das ganze Jahr nehmen, ungeachtet Ihres Trainingsprogramms. Sie sind unglaublich sicher und erzielen Vorteile, die weit über das Studio hinausgehen.

Molkenprotein:
Molkenprotein ist eine Notwendigkeit vor und nach den Workouts. Keine Proteinquelle wird schneller verdaut oder absorbiert. Zur Work-out-Zeit liefert Molke Aminosäuren für Ihre Muskeln, wo sie als Bausteine für Muskelprotein (alias ärmel sprengendes Wachstum) verwandt werden. Molke kann und sollte das ganze Jahr genommen werden, aber wenn Sie wirklich etwas Geld sparen müssen, ist es okay, Ihre Aufnahme an trainingsfreien Tagen zu reduzieren. Nehmen Sie an Pausentagen 20-40 g vor dem Frühstück; nehmen Sie an Trainingstagen 2o vor und 2o-4o g sofort nach dem Training

Multivitamin
Eine Multivitamin-/Mineralergänzung zu nehmen, füllt jegliche Lücken im Mikronährstoffgehalt Ihrer Ernährung und sollte das ganze Jahr genommen werden. Selbst denjenigen von uns mit dem vollständigsten und abgerundeten Ernährungsplan könnten, besonders

bei hartem Training, einige der Schlüsselvitamine und Mineralien, die für optimale Gesundheit und maximales Muskelwachstum und Kraftzuwächse benötigt werden, fehlen. Glücklicherweise gehören diese Jungs zu den ökonomischsten der Gruppe. Mehr als den Tagesbedarf zahlreicher Vitamine und Mineralien, wie Vitamin C, Vitamin D und Selen, zu nehmen,

hat zusätzliche Gesundheitsnutzen. Achten Sie auf ein Multi, dass mindestens 100 % des Tagesbedarfs der meisten aufgeführten Vitamine und Mineralien enthält, und nehmen Sie eine Dosis zum Frühstück und abermals zum Abendessen, 365 Tage pro Tag.

Fischöl:
Fischöl enthält die Omeg 3 Fettsäuren Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA), die zahlreiche Gesundheits- und Leistung nutzen liefern. Die Forschung deutet an, dass diese gesunden Fette Schmerzen und Entzündungen reduzieren, vor Herzkrankheit und Schlaganfall schützen, die Muskelerholung und das Wachstum verbessern, Gelenkerholung fördern, die Gehirnfunktion steigern, die Ausdauer stärken und den Fettverlust unterstützen können. Es ist nicht nötig, sie zyklisch zu nehmen. Nehmen Sie 2-6 g zweimal täglich zu den Mahlzeiten.

ZYKLEN FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT:
Niemand hat es je wirklich besprochen, aber die folgenden drei Ergänzungen können für kurze Zeiten (ca. vier Wochen) zyklisch aufgeteilt werden, um ihre Wirksamkeit zu verstärken, wenn sie die Einnahme wieder beginnen. Basierend auf unseren Empfehlungen über einen Zeitraum von 12 Monaten werden Sie diese Ergänzungen für drei Monate nehmen, 25 % dessen, was Ihr jährlicher Verbrauch dieser Bodybuildingprodukte gewesen wäre.

Creatin:
Creatin kann gute 2,5-5 kg Muskeln aufbauen und die Kraftzuwächse in nur einigen Wochen um mehr als 10 % steigern. Einige Experten empfehlen, dass auch wenn Creatin-Zyklen nicht notwendig sind, es sich als nützlich erweisen kann, weil Ihre Muskeln, sobald sie mit Creatin gesättigt sind, ihre eigene Kartenproduktion verringern. Indem Sie ca. alle drei Monate einen Monat Pause machen, wird Ihre eigene Creatinproduktion wieder einsetzen so wie auch die Wirksamkeit der Creatin- Transportmechanismen. Nochmals, eine Pause von Creatin wird wahrscheinlich nicht in einer Verringerung von Kraft oder Muskeln resultieren. Und wenn Sie wieder anfangen, mit Creatin zu ergänzen, werden Sie einen weiteren Anstieg der Masse und Kraft erleben. Ihre Zuwächse werden diesmal nicht so bedeutend sein wie beim ersten Mal der Creatin- Einnahme, aber diese kleinen Schübe können sich im Laufe der Zeit addieren. Nehmen Sie 3-5 g Creatin in Ihren Shakes vor und nach dem Training, drei Monate lang, machen Sie dann einen Monat Pause und fangen Sie wieder für drei Monate an.

Arginin:
Die beiden Hauptfunktionen von Arginin sind die Produktion von Wachstumshormon (GH) und Stickoxid (NO). Wachstumshormon ist wichtig für Hypertrophie und Kraft sowie den Fettverlust. NO erhöht den Blutfluss zu trainierenden Muskeln, deshalb sollten Sie eine Dosis vor Ihrem Workout nehmen, sodass sie das Muskelwachstum, die Kraft und den Fettverlust steigern kann. Nehmen Sie 3-5 g L-Arginin, Arginin-Alpha Ketoglutarat.

Wir empfehlen, es drei Monate hintereinander zu nehmen, gefolgt von einer einmonatigen Pause. Die kurze Pause wird es Ihrem Körper ermöglichen, sich daran zu gewöhnen, ohne zu arbeiten. Wenn Sie dann wieder anfangen, können Sie eine weitere Steigerung der Zuwächse erwarten.

BCAAs:
Diese Aminos, die Leuzin, Isoleuzin und Valin umfassen, sind nicht essenziell für Muskelwachstum, dienen beim Training aber als wichtige Energiequelle für die Muskeln. Achten Sie darauf, eine Dosis vor Ihren Workouts und eine weitere direkt nach dem Training zu nehmen, da Leuzin dafür bekannt ist, die Proteinsynthese ("Muskelwachstum) zu initiieren. Nehmen Sie 5-10 g am Morgen zum Frühstück, vor und nach den Workouts und vor dem Schlafengehen.

Wie bei Arginin empfehlen wir eine Einnahme von drei Monaten, gefolgt von einem Monat Pause. Das wird es Ihrem Körper ermöglichen, sich an ein Leben ohne zu gewöhnen. Sie wieder in Ihr Ergänzungsprogramm aufzunehmen, sollte Ihre Masse und Kraft steigern.

Diese Seite per Mail weiter empfehlen.