CREATIN UND BETA-ALANIN

Beta Nox

Kombinierte Kraft für den Muskelaufbau, aber auch für mehr Ausdauer.

Creatin gilt als ergogenes Supplement für hochintensives anaerobes Training.

Zahlreich Studien haben den umfassenden Nutzen von Creatin-Supplementen für die Effizienzsteigerung von hochintensivem Training bestätigt. Es dient in erster Linie als Reserve und gibt Phosphat zum Ersatz des Adenosintriphosphats ab, der wichtigsten Energiequelle für den Muskel. ATP liefert die Energie in Form eines Phosphats, das über eine Hochenergie-Reaktion den Muskel befeuert. Creatin, das mit dem Phosphat im Muskel gespeichert wird, gibt dann ein Phosphat zurück an das entstandene Adenosintriphosphat (ADP), das das ATP auffüllt.

Creatin ist an Pufferrcaktionen beteiligt, die überschüssige Säure im Muskel aus dem anaeroben Stoffwechsel abbauen. Laut einigen Studien soll es auch durch eine Erhöhung des Zellvolumens und die Förderung des IGF-1-Ausstoßes anabole Funktionen im Muskel fördern. Es gilt als ergogenes Supplement für hochintensives anaerobes Training wie Bodybuilding, seine Wirkung auf das aerobe Training wird aber kontrovers diskutiert. Viele Wissenschaftler meinen, dass der aerobe Stoffwechsel durch die Glykogenverfügbarkeit und nicht den Creatinspiegel im Muskel begrenzt wird. Andere Studien weisen aber darauf hin, dass Creatin den Glykogenspeicher im Muskel auffüllen kann, was positiv für das aerobe Training ist.

Studien zeigen, dass das klassische System 20 bis 30 Gramm über fünf Tage eine größere Glykogenreserve im Muskel zu fördern scheint. Kombiniert mit Kohlenhydraten kam es zu höheren Muskelglykogenresenen als bei der ausschließlichen Aufnahme von Kohlenhydraten. Creatin fördert auch die Aktivität von GLUT-4, das den Glukosetransport in die Zelle unterstützt.

Bei einer Kombination von Kreatin und Beta Alanin wird es möglich das Trainingsvolumen zu steigern und de Kraft nimmt zu. Die Probanden waren dazu in der Lage mehr Wiederholungen mit demselben Gewicht auszuführen. Letzteres war auch bei den Probanden der anderen Gruppen der Fall, doch bei der Kreatin Beta Alanin war dies in signifikant größerem Maße

Die Maximalkraft stieg bei beiden Supplementgruppe deutlich stärker, als bei der Placebogruppen. Die Maximalkraftleistung beim Bankdrücken wuchs bei der Kreatingruppe um durchschnittlich 30 Pfund und bei der Kreatin Beta Alanin Gruppe um durchschnittlich 25 Pfund. Die Placebogruppe verzeichnete eine Steigerung um 12 Pfund.

Am beeindruckendsten war bei dieser Studie jedoch die Wirkung des Beta Alanin auf den Muskelaufbau und den Fettabbau, welche bei den beiden anderen Gruppen nicht vorhanden war.

Nur die Probanden der Kreatin Beta Alanin Gruppe verzeichneten einen signifikanten Aufbau fettfreier Muskelmasse bei einem gleichzeitig um durchschnittlich 1,2% fallenden Körperfettanteil.

Beta Alanin / Arginin / Creatin / NO-Booster

Diese Seite per Mail weiter empfehlen.