Trinken ist lebenswichtig

Trinken Sie sich FIT

Viel Trinken löscht den Durst und ist gerade bei den jetzigen Temperaturen sehr wichtig.

Auf täglich 1,5 bis 3l Flüssigkeit sollten Sie es bringen. Das Problem: Häufig verspüren Menschen kaum Durst und trinken dementsprechend zu wenig. Das Durstgefühl kann jedoch trainiert werden! Empfehlung: Stellen Sie sich zwei bis drei Flaschen Mineralwasser auf den Küchentisch und füllen Sie sich immer nach, sobald Sie ein Glas ausgetrunken haben. Trinken Sie die Flaschen über den Tag verteilt. Nach einer Weile haben Sie sich daran gewöhnt.

Geeignete Getränke sind vor allem:

• stilles Mineralwasser

• Kräuter- und Früchtetees

• verdünnte Fruchtsäfte

Gefahr Flüssigkeitsmangel

Kein Nährstoffmangel wirkt sich so schnell so negativ auf die Leistung aus wie ein Flüssigkeitsmangel. Die sportliche Leistungsfähigkeit leidet bereits bei einem Flüssigkeitsverlust von 2 % des Körpergewichts. Durch rechtzeitige, regelmässige und ausreichende Flüssigkeitszufuhr können Sie einem Flüssigkeitsdefizit des Körpers vorbeugen. Geschieht das nicht, wird sowohl dem Blut als auch dem Gewebe Flüssigkeit entzogen. Das verlangsamt die Fliesseigenschaften des Blutes. Die Folge: Die Versorgung von Muskeln und Organen mit Sauerstoff und Nährstoffen wird eingeschränkt. Die Arbeit der Nieren wird erschwert. Ausserdem beeinträchtigt Wassermangel das körpereigene Kühlsystem des Menschen. Es kann zu Hitzschlag oder Hitzestau kommen. Neben einem Leistungsabfall kann Wassermangel zu folgenden Symptomen führen: Schwäche, Schwindelgefühl, Übelkeit, Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe und Bewusstlosigkeit.

Der Körper besitzt keine Wasserreserven. Trotzdem meldet sich der Durst erst, wenn der Körper bereits ein Flüssigkeitsdefizit aufweist. Durst ist aber ein Notsignal! Oft wird aber auch dieses Durstgefühl gar nicht mehr wahrgenommen oder verdrängt, weil gerade keine Gelegenheit zum Trinken ist.

- Nicht auf den Durst warten sondern über den Tag verteilt trinken. Trinken muss zur Gewohnheit werden.

- Bedienungsmöglichkeiten für Getränke (Trinkoasen) erhöhen die Flüssigkeitszufuhr.

- Zu jeder Mahlzeit gehört ein Getränk, mindestens ein Glas Mineralwasser

- Zur Kontrolle des Trinkverhaltens ist es sinnvoll sich einen Trinkplan zu erstellen.

Mindestens 2,5 - 3.0 Liter Flüssigkeit täglich je nach Intensiven Training kann dieser wert sich um 30 - 50% erhöhen.

1 Am besten Mineralwasser und kalorienfreie Getränke. Bei Säften als Schorle mit der gleichen Menge Wasser verdünnt geniessen.


Diese Seite per Mail weiter empfehlen.