Energiebedarf

Energiebedarf im bodybuilding und Sport

Energiebedarf

Der Energiebedarf eines Bodybuilders in der Aufbauphase sollte bis zu zehn Prozent höher liegen, als er eigentlich benötigt, um immer eine Reserve vorrätig zu haben und weil die körperinternen Prozesse, wie Proteinbiosynthese und Verdauung bei einem Trainierenden viel mehr Energie benötigen. Zudem belegen Studie, dass durch überschüssige Kalorien ein anabole Phase ausgelöst wird.
Energie wird in Kilokalorien und Kilojoule angegeben.
Eine Kalorie bezeichnet die Energie, die man braucht, um 1 Liter Wasser um 1 Grad zu erhitzen.
Ein Kilojoule bezeichnet die Energie, die man braucht, um 1 kg in 1 Sekunde 1 Meter hoch zu bewegen.

1 Kilokalorie = 4,185 Kilojoule
1 Kilojoule = 0,239 Kilokalorien

Jeder Nährstoff hat eine bestimmte Anzahl Kalorien:

1g Protein = 4,1 kcal
1g KH = 4,1 kcal
1g Fett = 9,3 kcal
1g Alkohol = 7,1 kcal

Der tägliche Energiebedarf ist abhängig von der durchschnittlichen Umgebungstemperatur, dem Geschlecht, der Grösse, dem Alter und natürlich der Tätigkeit.
Man unterschiedet zwischen Grundumsatz und Leistungsumsatz.
Der Grundumsatz entspricht dem minimalen Energiebedarf eines Menschen bei totaler Ruhe, den er benötigt, um am Leben zu bleiben. Dieser liegt bei ca. 1 kcal pro 1 kg Körpergewicht pro Stunde. Der Leistungsumsatz ist der Grundumsatz zuzüglich der durch zusätzliche Tätigkeiten gebrauchten Energie.

Eine für die Aufbauphase gültige Formel zur Bestimmung der benötigten kcal ist
Körpergewicht in kg x 44 +500
innerhalb der 500 Zusatzkalorien können Kürzungen vorgenommen werden, falls man zu viel Depotfett ansetzt.

Diese Seite per Mail weiter empfehlen.