Gezielt abnehmen

Wer Probleme mit Übergewicht hat

Isst falsch - entweder zu viel oder aber nicht die richtigen Nahrungsmittel. Wahrscheinlich bewegt er sich auch zu wenig, sodass der Stoffwechsel träge ist und überschüssige Kalorien sofort als Fettdepot angelegt werden. Ferner muss er begreifen, dass es keine sogenannten Wunderkuren gibt. Gewiss gibt es Diätpläne, mit denen Sie innerhalb kürzester Zeit viel Gewicht abbauen, können z. B. die Sauerkrautdiät, die Apfeldiät, die Ananasdiät usw. usw. Es gibt fast keine Obst- oder Gemüsesorte, für die nicht irgendein findiger Journalist oder Professor bereits eine Wunderkur ausgetüftelt hat. Wenn Sie aber innerhalb kürzester Zeit viel Gewicht verlieren, so ist dies nicht nur Körperfett, sondern auch Muskelsubstanz und vor allem Wasser. Nach Beendigung solcher Gewaltkuren setzt in aller Regel jedoch ein unstillbares Verlangen nach Süssigkeiten ein und das ursprüngliche Übergewicht ist bald wieder da.
Vermeiden Sie es daher, auf Scharlatane zu hören, welche Ihnen 10 kg Gewichtsverlust in 10 Tagen versprechen, denn dies ist barer Unsinn und vom medizinischen Standpunkt aus gesehen höchst gefährlich. Setzen Sie sich statt dessen ein realistisches Ziel, z. B. 1 Pfund pro Woche abzubauen. Dieses Ziel ist auch tatsächlich erreichbar, ohne dass Sie ab sofort hungern und auf alle lieb gewordenen Essgewohnheiten verzichten müssen. Entscheidend für das Abnehmen ist ein langsamer Wandel Ihres Bewusstseins und Ihrer Essgewohnheiten. Statt Pralinen zu vertilgen, können Sie Ihren Appetit beispielsweise auch durch schmackhaftes Gemüse und Obst stillen. Im Gegensatz zu Süssigkeiten enthält Gemüse nur sehr wenige Kalorien, dafür aber umso mehr Vitamine, Spurenelemente und Ballaststoffe. Ferner sollten Sie den Haushalt zucker gänzlich aus Ihrer Küche verbannen. Wie schon oben erwähnt, sollten Sie sich ein realistisches Ziel setzen, z. B. 1 Pfund Gewichtsverlust pro Woche. Wenn Sie den nachfolgenden Absatz richtig verstanden haben, dann müssen Sie zwangsläufig abnehmen.

Diese Seite per Mail weiter empfehlen.