DEHNEN FURS WACHSTUM

Achten Sie darauf, die Muskulatur nicht zu einseitig zu entwickeln.

Dehnen ist besonders wichtig, wenn man älter wird. Wenn Sie von der Stimulation mit Gewichten her alles richtig machen - von der Ernährung bis zur Erholung - sollten einige Zuwächse kommen. Wenn Muskeln wachsen, werden sie aber auch kürzer. Die Hypertrophie sorgt für kürzere, straffere Muskeln.

Wenn Sie schon Jahre mit Gewichten trainieren und dann eine sehr schnelle Bewegung versuchen, zum Beispiel einen Ball weit zu werfen, können die Sehnen am unteren Bizepsansatz reissen. Das liegt daran, dass Sie Muskeln und Sehnen langsam und mit viel Widerstand trainiert haben. Sollen sie dann eine schnelle, leichte Bewegung durchführen, kann die besondere Belastung

Denken Sie immer daran: Versuche nah am Höchstgewicht sind gefährlich.

Zu einem Riss führen. Deshalb sollten Sie andere Übungen absolvieren, tim die Muskeln nicht einseitig zu entwickeln - und dazu gehört das Dehnen.

Es hat auch positive Auswirkungen auf die Myofaszien, die die Muskeln umgeben. Denken Sie an die Haut eines Hühnchens. Unter der Haut, aber auf den Muskeln sitzt eine dünne, weissliche Schicht. Das sind die

Myofaszien. Wenn der Körper zu stark belastet wird oder zu oft ruht, werden sie straff und dick. Mit Dehnen kann man das Gewebe lockern, aber ein aggressiveres Mittel ist eine Druckpunkt-Therapie.

Wenn man sich an Stellen wie am Hals, am unteren Rücken oder an den oberen Brustmuskeln verhärtet fühlt, kann es sich um eine Fibromyalgie (chronische Schmerzen im Bereich von Muskeln und Gelenken) handeln. Früher hat man geglaubt, dass nur inaktive Menschen Fibromyalgie bekommen. Heute weis man, dass es jeden treffen kann (im Zusammenhang mit einer genetischen Anfälligkeit, Stress oder anderen Immunfaktoren). Die Wahrscheinlichkeit dieser Erkrankung ist bei Bodybuildern eher gering. Probleme mit den Myofaszien kann auch jeder bekommen, der seine Muskeln täglich einsetzt. Wenn Dehnen und Erholung nicht mehr helfen, sollten Sie einen guten Physiotherapeuten aufsuchen.

Noch eine Bemerkung zu Verletzungen: Versuche nah am Höchstgewicht sind problematisch. Ich habe schon erlebt, wie Bodybuildern der Anschluss zwischen Brust- und Deltamuskeln sowie der Vastus lateralis nahe am Knie gerissen ist. Diese Risse passieren häufig nach der Einnahme von Steroiden, wenn man Gewichte hebt, denen Rumpf, Sehnen und Bänder nicht gewachsen sind. Clevere Bodybuilder benutzen nie Gewichte, mit denen sie beim Oberkörper nicht mindestens fünf bis sechs und beim Unterkörper zwölf saubere Wiederholungen schaffen. Eine mässige Zahl an Wiederholungen sichert fast immer eine Bodybuilding-Karriere ohne Risse.

Bericht von Ron Harris

Mit einem Einkauf in unserem Fitness Shop Unterstützen Sie diese Webseite, vielen Dank.

Online Nurition Shop:
Shop
Deutsch
Shop Francais
Shop Italiano

Diese Seite per Mail weiter empfehlen.