0749/445 00 62  Peter Meierhofer

Essentielle Aminosäuren: Definition, Nutzen und Nahrungsquellen

Sie sind hier: Homepage SportFitness.ch » Supplemente » Was sind Supplements? » Essentielle Aminosäuren: Definition, Nutzen und Nahrungsquellen

Aminosäuren, die oft als Bausteine von Proteinen bezeichnet werden, sind Verbindungen, die in Ihrem Körper eine wichtige Rolle spielen.

Sie werden in Abhängigkeit von mehreren Faktoren als essentiell, bedingt essentiell oder nicht essentiell eingestuft.

Essentielle Aminosäuren werden für lebenswichtige Prozesse wie den Aufbau von Proteinen und die Synthese von Hormonen und Neurotransmittern benötigt.

Sie können auch in Supplementform eingenommen werden, um auf natürliche Weise die sportliche Leistung zu steigern oder die Stimmung zu verbessern.

Was sind essentielle Aminosäuren?

Aminosäuren sind organische Verbindungen aus Stickstoff, Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff sowie einer variablen Seitenkettengruppe.

Ihr Körper braucht 20 verschiedene Aminosäuren, um zu wachsen und richtig zu funktionieren. Obwohl alle 20 davon für Ihre Gesundheit wichtig sind, werden nur neun Aminosäuren als essentiell eingestuft.

Dies sind Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin.

Im Gegensatz zu nicht essentiellen Aminosäuren können essentielle Aminosäuren nicht vom Körper gebildet werden und müssen über die Nahrung aufgenommen werden.

Die besten Quellen für essentielle Aminosäuren sind tierische Proteine wie Fleisch, Eier und Geflügel.

Wenn Sie Protein essen, wird es in Aminosäuren zerlegt, die dann verwendet werden, um Ihrem Körper bei verschiedenen Prozessen wie Muskelaufbau und Regulierung der Immunfunktion zu helfen.

Die neun essentiellen Aminosäuren erfüllen eine Reihe von wichtigen und vielfältigen Aufgaben in Ihrem Körper:

Phenylalanin: Phenylalanin ist ein Vorläufer für die Neurotransmitter Tyrosin, Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin. Es spielt eine wesentliche Rolle bei der Struktur und Funktion von Proteinen und Enzymen sowie bei der Produktion anderer Aminosäuren.

Valine: Valin ist eine von drei verzweigtkettigen Aminosäuren, d.h. es hat eine Kette, die sich zu einer Seite seiner Molekularstruktur verzweigt. Valin fördert das Muskelwachstum und die Regeneration und ist an der Energieproduktion beteiligt.

Threonine: Threonin ist ein Hauptbestandteil von Strukturproteinen wie Kollagen und Elastin, die wichtige Bestandteile der Haut und des Bindegewebes sind. Es spielt auch eine Rolle im Fettstoffwechsel und in der Immunfunktion.

Tryptophan: Obwohl es oft mit Schläfrigkeit assoziiert wird, hat Tryptophan viele andere Funktionen. Es wird benötigt, um den richtigen Stickstoffhaushalt aufrechtzuerhalten und ist ein Vorläufer von Serotonin, einem Neurotransmitter, der Ihren Appetit, Ihren Schlaf und Ihre Stimmung reguliert.

Methionin: Methionin spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel und bei der Entgiftung. Es ist auch notwendig für das Gewebewachstum und die Aufnahme von Zink und Selen, Mineralien, die für Ihre Gesundheit lebenswichtig sind.

Leucin: Wie Valin ist Leucin eine verzweigtkettige Aminosäure, die für die Proteinsynthese und Muskelreparatur entscheidend ist. Es hilft auch, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, stimuliert die Wundheilung und produziert Wachstumshormone.

Isoleucin: Die letzte der drei verzweigtkettigen Aminosäuren, Isoleucin, ist am Muskelstoffwechsel beteiligt und stark im Muskelgewebe konzentriert. Es ist auch wichtig für die Immunfunktion, die Hämoglobinproduktion und die Energieregulierung.

Lysin: Lysin spielt eine wichtige Rolle bei der Proteinsynthese, der Hormon- und Enzymproduktion und der Kalziumaufnahme. Es ist auch wichtig für die Energieproduktion, die Immunfunktion und die Produktion von Kollagen und Elastin.

Histidin: Histidin wird verwendet, um Histamin zu produzieren, einen Neurotransmitter, der für Immunantwort, Verdauung, sexuelle Funktion und Schlaf-Wach-Zyklen wichtig ist. Es ist entscheidend für den Erhalt der Myelinscheide, einer Schutzbarriere, die Ihre Nervenzellen umgibt.

Tryptophan wird für die Produktion von Serotonin benötigt, einer Chemikalie, die als Neurotransmitter in Ihrem Körper wirkt.

Serotonin ist ein wichtiger Regulator von Stimmung, Schlaf und Verhalten.

Während niedrige Serotoninspiegel mit depressiver Stimmung und Schlafstörungen in Verbindung gebracht wurden, haben mehrere Studien gezeigt, dass eine Ergänzung mit Tryptophan die Symptome von Depressionen reduzieren, die Stimmung steigern und den Schlaf verbessern kann.

Wie Sie sehen können, stehen essentielle Aminosäuren im Mittelpunkt vieler lebenswichtiger Prozesse.

Deshalb kann ein Mangel an essentiellen Aminosäuren Ihren gesamten Körper, einschließlich Ihres Nerven-, Fortpflanzungs-, Immun- und Verdauungssystems, negativ beeinflussen.

EAA

Die neun essentiellen Aminosäuren erfüllen eine Reihe von wichtigen und vielfältigen Aufgaben in Ihrem Körper: